Gestern, am 15. Juni wurde in Brüssel in der Vertretung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino die persönliche Ausstellung der Trientner Künstlerin Patrizia Deflorian eingeweiht.

Die einführenden Worte sprach der Abgeordnete zum Europäischen Parlament Herbert Dorfmann, welcher im Rahmen seiner Vorstellung der Künstlerin und ihrer Werke unterstrichen hat, wie wichtig Kunst und Kultur als Instrumente der Kohäsion und des wahren Austausches sind.

Der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol und der Autonomen Provinz Trient, welche die Vernissage gemeinsam organisierten, gelang es eine Trientner Künstlerin nach Brüssel zu bringen, die allerdings in Südtirol vom Maestro Celso Cavosi entdeckt wurde.

Kunst und Kultur als Instrumente einer wahren europäischen Integration waren im Mittelpunkt der Vorstellung der Künstlerin und ihrer Werke seitens Prof. Jan Bastyns. Abstraktion, Energie, Phantasie und Farbenvielfalt sind – wie von Prof. Bastyns unterstrichen – die Stärken der Ausstellung, welche bis zum 30. Juni besichtigt werden kann.

IMG 3244

Tags: NewsCulture and Education deSouth TyrolTrentino