Die Kommission hat den Wettbewerb Europäische Innovationshauptstadt 2020 eröffnet. Dieser Preis wird jedes Jahr einer Stadt verliehen, die sich durch innovative und dynamische Ökosysteme auszeichnet und integrative Wege findet, Bürgerschaft, öffentliche Verwaltung, Hochschulen und Unternehmen miteinander zu vernetzen. Ziel ist die Entwicklung neuartiger Lösungen, die soziale Vorteile für alle bringen.


Der Wettbewerb „Europäische Innovationshauptstadt“, auch „iCapital“ genannt, wird aus dem Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation „Horizon 2020“ finanziert. Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern in den EU-Mitgliedstaaten und in mit Horizont 2020 assoziierten Ländern können sich bis zum 23. Juni bewerben. Die Bewerbungen werden dann von einer hochrangigen Jury unabhängiger Experten bewertet. Gewinner der letzten Jahre waren Barcelona, Amsterdam, Paris und Athen. Die prämierte Stadt erhält ein Preisgeld von 1 Milionen Euro für den Ausbau und die Förderung innovativer Maßnahmen, die nächstplatzierten Städte erhalten je 100.000 Euro.
Am 5. März sagte Mariya Gabriel, Kommissarin für Innovation und Kultur: “Innovation kann Städten helfen, das Wohlergehen ihrer Bürger zu verbessern und Herausforderungen wie Klimawandel, städtische Mobilität oder Ungleichheit in Chancen zu verwandeln. Darum geht es beim Preis der Europäischen Innovationshauptstadt. Er macht Städte zu Schlüsselakteuren beim Übergang zu einem ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltigen Europa.”
Der Preis wird das Profil von Stadtteams schärfen, die innovative Politiken entwickelt und umgesetzt haben; die die Rolle der Bürger bei der Suche nach lokalen Lösungen und der Beteiligung am Entscheidungsprozess gestärkt haben; die die Attraktivität der Stadt für Investoren, Industrie, hochkarätige Talente und unternehmerische Persönlichkeiten erleichtert haben; und die der Stadt geholfen haben, Verbindungen zu anderen zu knüpfen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, und so dazu beigetragen haben, bewährte Praktiken zu ermitteln, die in ganz Europa repliziert werden können.
Auswahlkriterien
Der Wettbewerb steht Städten offen, die die folgenden Auswahlkriterien erfüllen:

  1. Die Städte müssen in einem der EU-Mitgliedstaaten oder in einem mit Horizon 2020 assoziierten Land liegen.
  2. Die Städte müssen eine Bevölkerung von mehr als 100 000 Einwohnern haben.
  3. Die Gewinner früherer Wettbewerbe um die Auszeichnung "Europäische Hauptstadt der Innovation" können nicht teilnehmen.


Da sich der Preis auf ein bestimmtes Jahr (2020) bezieht, müssen sich die von jeder Bewerberstadt vorgeschlagenen Maßnahmen auf abgeschlossene oder laufende Initiativen beziehen, die nach dem 1. Januar 2019 begannen. Ein Antrag kann verschiedene Initiativen derselben Stadt umfassen (z.B. Projekte, die von verschiedenen Abteilungen der Stadt durchgeführt werden).
Jeder Antrag muss eine spezifische, vom Bürgermeister der Stadt (oder dem entsprechenden höchsten politischen Vertreter) unterzeichnete Antragsverpflichtung enthalten.

Der Preis wird an den Beitrag vergeben, der die folgenden kumulativen Kriterien am besten erfüllt:

  1. Experimenting - innovative Konzepte, Prozesse, Instrumente und Governance-Modelle, die das Engagement der Stadt als Prüfstand für innovative Praktiken belegen und die Einbeziehung dieser Praktiken in den Stadtentwicklungsprozess gewährleisten;
  2. Engaging - mehr Möglichkeiten für ein breiteres Spektrum von Bürgern und Gewährleistung der Übernahme ihrer Ideen;
  3. Expanding - Darstellung des Potentials der Stadt, neue Talente, Ressourcen, Finanzmittel und Investitionen anzuziehen und ein Vorbild für andere Städte zu werden;
  4. Empowering - konkrete und messbare Auswirkungen, die direkt mit der Umsetzung innovativer Praktiken verbunden sind.


Die Anträge müssen vom Teilnehmer über den “Funding and Tenders Portal Submission Service” eingereicht werden.

Giulia Chiarel

Hierfinden Sie die Pdf-Version  zum Download

Hier finden Sie die Liste der veröffentlichten EU Update.

 

Tags: EU Updateenergy_and_environment_DEresearch and innovation deSouth Tyrol