Am 9. Juni 2017 unterzeichneten Ugo Rossi, Präsident der Autonomen Provinz Trient, und Mauro Fezzi, Präsident des Genossenschaftsverbandes, am Rande der Jahrestagung des Trentiner Genossenschaftverbandes, das neue Abkommen zwischen der Provinz und des Verbandes zur Stärkung einer weit reichenden Zusammenarbeit zwischen den beiden Körperschaften.

Unter den zehn spezifischen Schwerpunktbereichen, auf die sich die Zusammenarbeit in den nächsten drei Jahren konzentrieren wird, ist in dem Protokoll ausdrücklich auch das Thema der europäischen Aktivitäten genannt. In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Landesgesetzes Nr. 2 von 2015 (Gesetz über Europa) zur Stärkung der Beteiligung der Trentiner Akteure an EU-Politiken und EU-Programmen ist die Einheitliche Informationsstelle EU-Tips im Außenamt für die Beziehungen zur Europäischen Union in Brüssel geschaffen worden. Das Protokoll bestätigt den Willen des Verbandes, die bereits in diesem Zusammenhang durchgeführten Aktivitäten und Kooperationen zu konsolidieren.

Alles was die EU-Initiativen zur Förderung von Innovation, Technologietransfer, kooperativer Bildung und Ausbildung, Internationalisierung des Trentiner Genossenschaftsmodells und der damit verbundenen Genossenschaftsunternehmen betrifft, erfolgt die Zusammenarbeit zwischen dem Verband und der Autonomen Provinz zur Förderung des Territoriums mittel der geschaffenen Einheitlichen Informationsstelle EU-Tips.

Die Zusammenarbeit wird jährlich durch eine gemeinsame Planung von Aktivitäten umgesetzt, die vom Scouting von finanzierten EU-Programmen und EU-Initiativen bis zur Unterstützung bei Präsentation von Projekten von gegenseitigem Interesse, zum Networking und zu Beziehungen zu EU-Institutionen und EU-Delegationen aus Ländern, die für die europäischen auswärtigen Aktionsprogramme in Frage kommen, reichen.

Weitere Informationen zum Protokoll finden Sie hier (in italienisch)

Tags: EUTIPS FINANZIAMENTI deresearch and innovation desingle market and SMEs_desocial affairs deTrentino